TravelDiver.net
© traveldiver.net 2011-2021 | designed by
TravelDiver.net
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Fotos und mehr… Teluk Karang www.bali-tauchreise.de
Im Teluk Karang Resort passt eigentlich alles. Die Inhaberin begrüßt uns persönlich, der Begüßungsdrink hat tatsächlich geschmeckt und das Personal war ausgesprochen freundlich. Unser Bungalow hat Meerblick, ein großes offenes Bad, auf der Terasse eine große Couch. Das Zimmer war absolut sauber und sehr anspechend dekoriert.Die Gartenanlage super gepflegt. Da das Hotel sehr klein ist, max. 22 Gäste, waren die Wege kurz. 25m zum Restaurant und 25m zur Tauchbasis, nach 30m war man schon im Wasser. Es steht das hinduistische Neujahrsfest( Nyepi) bevor. Dies wurde schon auf Plakaten und Transparenten auf dem Weg vom Flughafen angekündigt. Überall wurde riesige Figuren gebaut ,die das Aussehen von Monstern hatten. Wir durften an den von den Einheimischen zelebrierten Reinigungszeremonien teilnehmen, sehr beindruckend, mit wielviel Fröhlichkeit sie dabei sind. Die dafür hergestellte Opfergaben wurden dann von allen auch von uns verzehrt. Dann war da noch die Sonnenfinsternis, wir haben gelernt, wie man die sehen kann ohne eine entsprechende Brille zu haben. Man nehme das Etikett einer Wasserflasche , hält sie vor die Augen und schon ist sie zu sehen, Einfach und genial. Am Nachmittag sind wir zusammen mit der Hotelchefin und allen die nicht im Hotel bleiben mussten,zur Hauptstasse um den Umzug der Dorfbewohner anzusehen. Wieder waren wir beeindruckt, von den Figuren, den Trommeln und dem Spass den alle dabei hatten. Außer uns 4 deutschen waren keine anderen Ausländer anwesend. Wir haben uns zu keiner Zeit Unwohl geführt, alle haben freundlich gelächelt. Das waren Eindrücke die man nicht oft bekommt. Am nächsten Tag sind wir dann mit dem Auslegerboot die Küste entlang gefahren. Dort wurde an den Stränden volksfestähnlich gefeiert. Wir haben angelegt um uns unter die Indonisier zu mischen. Von allen wurden wir bestaunt, jedenfalls kam es mir so vor. Dort war alles gut organisiert,die meisten Indonesier kommen mit dem Moped, es gab sowas ähnliches wie Großparkplätze mit Einweisern für Mopeds. Spannend, spannend… In diesem Hotel muss man sich einfach wohlfühlen. Es kam der Tag, an welchem wir das Hotel wechseln mussten. Noch nie ist es uns so schwer gefallen einen Ort zu verlassen,der schon ein kleines Stück Paradies ist. Ich hoffe sehr das es so bleibt, denn wiederkommen ist auf keinen Fall ausgeschlossen. Leider liegt dieser wunderschöne Ort nicht um die Ecke, sehr bedauerlich. Aber ich würde sofort wieder hinfahren.