TravelDiver.net
© traveldiver.net 2011-2019 | designed by
TravelDiver.net
Von Dubai ging es weiter nach Mauritius. Nur noch 7 Stunden Flugzeit. Vom Flughafen in 1-½ Stunden bis zu unserem Hotel in Grand Baie. Das Mervile Beach Resort hat die einzige deutsche Tauchbasis auf der Insel. Eine toller Strand mit tükisfarbenen Wasser und tollen Palmen. Es ist zwar schon älter, hatte aber trotzdem Charm. Wir wollten die nähe zur Stadt Grand Baie haben. Zu Fuß oder mit dem Bus war man schnell im Zentrum. Das Tauchrevier kann man nicht mit den Tauchgebieten anderer Tauchziele vergleichen.Mauritius liegt weit im Süden. Von der Farbenpracht Indonesiens sind die Riffe weit nentfernt.Da wir im Frühjahr da waren hatte das Wasser „nur“ 24-25 Grad. Ein 5mm Tauchanzug ist da sehr zu empfehlen. Die Tauchbasis vom Orca Dive Club war gut organisiert und hat das Tauchen sehr leicht gemacht. Ausfüge zu den vorgelagerten Insel haben wir bei am „Strand“ gebucht. Um ein vielfaches Preiswerter als bei den Reiseveranstaltern. Alles hat super funktioniert. Auch für unsere Inselrundfahrt haben wir uns ein Auto mit Fahrer an der Strasse gemietet. Er ist da hingefahren wo wir wollten, perfekt. Trotzdem haben wir noch nicht alles gesehen. Nach Port Louis sind wir mit dem Bus gefahren, ebenso zum Botanischen Garten. Der lohnt sich auf jeden Fall. Mauritius ist ein tolles Ziel, aber um nur zu tauchen, sollten andere Ziele gewählt werden. Trotzdem können wir uns vorstellen noch einmal hierher zu kommen.
Mauritius (November 2018)